PRAXIS DR. MED. DENT. SCHWICH M.Sc.

Weisheitszahnentfernung

Platzmangel im Kiefer, Entzündungen, tiefreichende Karies und Zystenbildung sind nur einige der Gründe, die eine Entfernung eines oder mehrerer Weisheitszähne nötig werden lassen. Denn Probleme mit Weisheitszähnen können andere Beschwerden, wie Gesichts- und Ohrenschmerzen oder Schluck- und Kaubeschwerden, hervorrufen.
Je nach Lage des zu entfernenden Weisheitszahnes – Röntgenbilder geben darüber Aufschluss – variiert die Methode. Ist der Zahn sichtbar, kann er meist unter örtlicher Betäubung entfernt werden. Liegt er jedoch noch im Knochen, ist ein größerer chirurgischer Eingriff nötig. Selbstverständlich bespricht der Zahnarzt im Vorfeld alle notwendigen Schritte mit Ihnen und erklärt die Vorgehensweise.