Implantate

Künstliche Zahnwurzeln als zeitgemäße Lösung

Seit 1985 gehört das Einsetzen von Implantaten zum Leistungsspektrum unserer Praxis. Als Master of Science in dentaler Implantologie verfügt Zahnarzt Dr. Rainer Schwich über langjährige Erfahrung und berät jeden Patienten individuell, egal ob ein einzelner Zahn ersetzt werden oder das Implantat zur Befestigung von Zahnersatz dienen soll. Auch Alternativen zu einem Implantat werden bei der Beratung aufgezeigt. Denn nicht für jeden ist eine Versorgung mit Implantaten geeignet. Es müssen bestimmte gesundheitliche Voraussetzungen erfüllt sein.




Die meisten Implantate bestehen aus zwei Teilen. Dem eigentlichen Implantat, einem Stift oder einer Schraube aus Titan oder Keramik, und dem sichtbaren Teil des Zahns, der Suprakonstruktion. Das Implantat wird als künstliche Zahnwurzel in den Kieferknochen eingesetzt. Erst wenn der Einheilungsprozess nach drei bis sechs Monaten abgeschlossen ist, kann die Suprakonstruktion endgültig eingesetzt werden. Bis dahin trägt der Patient ein Provisorium. Unter bestimmten Voraussetzungen können auch sofort belastbare Implantate gesetzt werden.